Wie man die Lederschuhe pflegt

Wie man die Lederschuhe pflegt

Regen oder Schnee in der kalten Jahreszeit, Staub und die sengende Sonne im Sommer und Frühling – all diese Faktoren wirken sich nicht auf die Lederschuhe aus. Nach dem Erwerb eines stilvollen Paares von Schuhen oder Stiefeln steigt auch die Notwendigkeit von speziellen Pflegemitteln für diese Schuhe. Die Qualität, Funktionalität und das Erscheinungsbild Ihres geliebten Modells hängt nicht so sehr vom Preis und der Beliebtheit der Marke ab, sondern von sorgfältiger und angemessener Pflege.
 

Pflege für lackierte Lederschuhe

Vor den spektakulären Stiefeln oder Stiefeletten mit Spiegeloberfläche kann kein Vertreter des fairen Geschlechts nicht widerstehen. In der Tat sehen sie besonders originell und luxuriös aus, bis die ersten Mikrorisse, Kratzer und andere Schäden an glänzenden Socken und Absätzen auftraten. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Lackmodelle regelmäßig und mit besonderer Sorgfalt in einem respektablen Erscheinungsbild zu halten, anstatt Pflegemitteln einzusparen. Im Allgemeinen kann die Lebensdauer von Lack-Lederprodukten verlängert werden.

Dazu einfach:

  • Reinigen Sie Ihre Schuhe täglich mit einem feuchten, weichen Tuch, einem Schwamm oder einem Wattepad.
  • Schmieren Sie die Oberfläche ein- oder zweimal pro Woche mit Vaseline, Rizinusöl oder Glycerin. Lassen Sie das Produkt 10-15 Minuten einwirken und entfernen Sie anschließend die Rückstände mit einem Samtstoff.
  • Die gewöhnlichen Cremes und Schäumen werden die Struktur des Materials ruinieren, wonach es seinen Glanz verliert. Ja zu Stoffen auf Silikon- oder Wasserbasis.
  • Vergiss die Pinsel. Lackierte Ledermodelle mögen kein hartes Handling.
  • Tragen Sie sie NICHT bei nassem oder regnerischem Wetter: Matsch und Schmutz können zu Rissen und Anlaufen des Lacks führen. Tragen Sie es auch nicht bei Temperaturen unter -10 und über +25 Grad.

Wie man sich um weiße Lederschuhe kümmert

Leder in hellen Farbtönen ist nicht nur schön, sondern auch ziemlich lästig. Sie sollten sich immer an die Besitzer von weißen Sandalen oder Mokassins erinnern? Also drei goldene Regeln.

Zuerst die richtige Reinigung. Schäume oder Sprays für weißer Leder helfen, Unreinheiten sorgfältig zu entfernen. Sie sollten nur auf die verschmutzte Stelle aufgetragen und nach einigen Minuten vorsichtig mit einem Pinsel eingerieben werden.

Zweitens ist dies eine gründliche Wiederstellung. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie es genau wie der Schuhmacher mit Erfolg bekommen. Denn die Farbe sich zu Hause nicht vollständig erneuern lässt. Beispielsweise tiefe Risse bleiben sichtbar. Wenden Sie sich in diesem Fall an die Fachleute. Sie können den Kreuzglanz jedoch definitiv mit Cremefarben zurückgeben. Zu diesem Zweck ist es besser, eine pastöse Konsistenzoption zu erwerben – sie ist einfacher anzuwenden und effektiver.
 


Pflege von Schuhen aus echtem Leder

Seien Sie nicht faul, wenn Sie nach Hause zurückkehren, um die Schuhe abzuwischen. Ungefähr einmal pro Woche werden ernsthafte Dinge empfohlen, um ein ästhetisches Erscheinungsbild, eine Atmung und wasserabweisende Eigenschaften zu erhalten.
Beginnen Sie mit:
Wasser. Schmutz mit einem feuchten Tuch entfernen. Leichte Version für den gleichen Zweck Schaum zur Reinigung verwenden.

Trocknen ohne Trockner. Sie können den Prozess beschleunigen, indem Sie eine Zeitung oder Beutel mit Kieselgel einfüllen. Legen Sie niemals Lederwaren (auch Einlegesohlen) auf Heizkörper, verwenden Sie keinen Haartrockner oder andere Elektrogeräte. Es ist sogar direktes Sonnenlicht verboten.

Creme auftragen oder mit Aerosol besprühen. Bei Bedarf entfernen.

Mit einem Pinsel oder Samtstoff polieren.

Perforierte Schuhe erfordern eine ähnliche Pflege. Das einzige, was es effizienter mit Schaum reinigen kann. Außerdem ist es nicht immer möglich, den letzten Punkt zu implementieren (wenn die Textur beispielsweise matt ist).
 


Natürliche Lederpflege

Pflege. Durch spezielle Mitteln, Creme, Farberneuer.

  • Glanz garantiert Politur.
  • Entfernen Sie Flecken, Schmutz, Salzflecken, Schaum zum Reinigen und Shampoos.
  • Spezielle Imprägnierungen sorgt für den Feuchtigkeitsschutz.
  • Antibakterielle Deodorants sorgen für Frische und Weichheit der Leder – Weichmacher.

Eine wichtige Nuance: Kaufen Sie in der warmen Jahreszeit Produkte auf der Basis von Lösungsmitteln und Silikon: Glanzschwämme, Sprays, flüssige Cremes. Im Winter Schuhcreme auf Öl-, Wachs- und Fettbasis, für mehr Intensivpflege.
 


Pflege für Kunstlederschuhe

Die unten beschriebenen Abhilfemaßnahmen sind das Mindestmaß bei richtiger Pflege von Öko-Leder oder analogen Materialien. Nehmen Sie sie ernst: Sparen Sie nicht, aber zahlen Sie nicht zu viel. Der gerechtfertigte Preis einer Einheit gilt als mehr als 10% der Schuhe. Neben Bürsten für die chemische Reinigung und Flanelltüchern zum Abwischen müssen Sie auf jeden Fall Folgendes haben:

  • Creme, passende Farbe mit weichmachender Wirkung
  • Farbstoff
  • Feuchtigkeitsabweisend mit natürlichem Paraffin, Wachs
  • Schutzemulsionen für Modelle, die in der warmen Jahreszeit getragen werden
  • Mitteln für einen glänzenden Effekt, Glanz (in der Regel mit einem Schwamm zusammen verkauft)

Lederschuhe im Winter pflegen

Viele glauben, dass es viel einfacher ist, das perfekte Aussehen von Leder-Stiefeln beizubehalten. Es gibt jedoch einige Nuancen, die nicht vernachlässigen soll, sonst werden die Stiefel nur eine Saison in dem gleichen hochwertigen, kürzlich erworbenen Zustand bleiben. Woran sollten Sie beim Reinigen Ihrer Schuhe immer denken? Die beschriebenen Tipps helfen zu 100% bei Routineaufgaben, wie die Pflege von Wintergarderobe.

  • Erstens niemals die Reinigung aufschieben. Beginnen Sie immer mit der Sohle. Flecken, die manchmal auf der Oberfläche des Produkts verbleiben, werden mit einem weichen, in warmes Seifenwasser getauchten Tuch perfekt abgewaschen.
  • Zweitens, nach dem Wasser nicht faul sein, die Feuchtigkeit gründlich abzuwischen.

Schmutz nicht regelmäßig entfernen? Machen Sie sich bereit für die Tatsache, dass bald der Schmutz in die Haut eindringt, sich Flecken bilden und Sie mit farbiger Creme übermalen müssen.

  • Drittens Schuhcreme nicht vergessen. Die ideale Lösung ist sowohl farblos als auch so nah wie möglich am Farbton.

Viertens schließlich gründlich schmutzabweisend sprühen. Wenn das Wetter trocken genug ist, wiederholen Sie es 1-2 pro Monat.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sie haben dieses Produkt gerade in den Warenkorb gelegt: